Osteopathie

Die Osteopathie 

 

ist eine moderne ganzheitliche Therapie mit dem Ziel, gestörte Funktionen im Organismus aufzuspüren und zu behandeln. Dabei beurteilt der Osteopath die Stellung, Mobilität und Qualität des Gewebes.

Alle Strukturen des Körpers werden behandelt, das heißt der Osteopath arbeitet am Muskel- und Skelettsystem, im viszeralen und kranio-sacralen Bereich.

Die Werkzeuge der Osteopathen sind ausschließlich die Hände, mit ihnen erspürt er Störungen im menschlichen Körper.

 

Andrew Taylor Still D.O. (1828-1917) entwickelte diese Art der Medizin in den USA. Er entdeckte zahlreiche Wechselwirkungen  zwischen den einzelnen Organsystemen untereinander. Sein Ziel war es die Ursache einer Krankheit aufzuspüren und diese zu beseitigen. Dr. John Martin Littlejohn D.O. (1866-1947), einem Schüler Stills, ist es zu verdanken, dass die Osteopathie auch nach Europa kam (1917).

 

Wie verläuft eine osteopathische Behandlung?

 

Nach einer ausführlichen Anamnese und unter Einbeziehung von zusätzlichen Unterlagen ( Rötgenbilder, Laborbefunde etc.) erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen.

Der Osteopath behandelt nicht eine Struktur des Körpers allein, sondern den Organismus in seiner Gesamtheit, also Körper, Geist und Seele und ertastet das menschliche Gewebe Schicht für Schicht, immer auf der Suche nach Spannungen und  Dysfunktionen, um diese dann durch gezielte osteopathische Handgriffe zu beseitigen.

Die osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich 60 Minuten.

 

Der Therapeut spürt Verspannungen und Blockaden im Gewebe auf, die noch keine Funktionsstörung machen müssen, die jedoch bei Nichtbehandlung im Laufe der Zeit zu Schmerzen und Dysfunktionen führen  und damit das gesamte System "Organismus" schwächen können.

 

 

 

Hier finden Sie die Praxis

Goldbergweg 17
98646 Hildburghausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Telefon: 03685 405352
Mobil: 0171 8122285

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kaja Köhler